Handrührgeräte findet man in (beinah) jeder Küche. Es ist ein elektrisches Gerät zum Verrühren und Vermischen verschiedener Zutaten. Auch Teig kann mit ihm hergestellt werden. Aber nicht nur das, auch Eischnee und Sahne lassen sich bequem aufschlagen.

Die meisten Rührer werden mit zwei verschiedenen Aufsätzen ausgeliefert: Einmal zum Rühren und einmal zum Kneten. Andere Erweiterungen wie zum Beispiel eine Wandhalterung, eine Rührschüssel oder ein Tischständer sind für viele Modelle zusätzlich zu erwerben. Spezielle Aufsätze wie etwa einen Pürierstab oder Universalzerkleinerer kann man bei verschiedenen Herstellern ebenfalls zusätzlich erwerben, so erspart man sich den kauf zusätzlicher Geräte..

Die unterschiedlichen Handrührgeräte besitzen auch verschiedene Stufen, mit der die Intensität des Rührens/Schlagens eingestellt werden kann. Diese variieren je nach Hersteller zwischen 2 und 5 Stufen. Die Leistung der Geräte liegt dabei zwischen 200 und 500 Watt. Je nach Geldbeutet empfehl ich euch ein Gerät mit etwas mehr Leistung zu kaufen.
 
 

Produktempfehlungen Handrührgeräte

AngebotBestseller Nr. 1
Bosch MFQ36400 ErgoMixx Handrührer (450 W,...
  • Ergonomisches Handling: liegt perfekt in der Hand (Tasten, Formgebung)
  • Soft-Touch für angenehmes Gefühl und rutschfestes Arbeiten
  • Leicht und leise
  • Anschlussmöglichkeit für Stabmixer u. Unviersalzerkleinerer
Bestseller Nr. 2
Philips HR3741/00 Handmixer (450 Watt, 5...
  • Handmixer mit Drahtquirlen und Knethaken aus hochwertigem Edelstahl
  • Leistungsstarker 450-W-Motor sorgt für ein glattes, klumpenfreies Ergebnis
  • Fünf Geschwindigkeitsstufen plus Turbo für maximale Kontrolle
  • Kabelclip zum Vermeiden von Kabelsalat
AngebotBestseller Nr. 3
Bosch MFQ3540 Handrührer, 450 W,...
  • Motorleistung von 450 W
  • 5 Geschwindigkeitsstufen mit unterschiedlicher Drehzahl
  • Ausgestattet mit zwei hocheffizienten Turbo-Rührbesen und zwei Edelstahl-Knethaken für optimales...
  • Zubehör ist spülmaschinengeeignet
Bestseller Nr. 4
Bosch MFQ4835DE Premium Handrührer (575 W,...
  • Der Premium-Handrührer im Edelstahl-Look für mehr Freude am Backen
  • Sehr leise, leicht und extrem kraftvoll für angenehmes Arbeiten
  • Extra-kraftvoller Motor mit 575 W für beste Ergebnisse
  • Zwei Paar Fine-Creamer-Besen aus Edelstahl für optimale Schlag- und Rührergebnisse für schnellen...
Bestseller Nr. 5
Bosch MFQ3530 Handrührer (450 W, 5...
  • Leistung: 450 W
  • Merkmale: Fünf Geschwindigkeitsstufen, zusätzliche Moment-/Turbostufe
  • Ergonomisch geformtes Soft-Touch-Gehäuse
  • Besonderheiten: Seperate Auswurftaste für Rührbesen und Knethaken, Kabelumwicklung
Bestseller Nr. 6
Kitchenaid 5KHM9212EOB Handrührer, Onyx Schwarz
  • Elektronische Präzisionsregelung: 9 Geschwindigkeitsstufen und Sanftanlauf.
  • Effizienter und kraftvoller Gleichstrommotor.
  • Speziell entwickelte Edelstahl-Turborührbesen.
  • Weicher Komfortgriff und LED‑Geschwindigkeitsanzeige.

 
 

Was beim Kauf zu beachten ist:

Bevor der Handrührer gekauft wird, sollte sich der Kunde auf jeden Fall überlegen, was er leisten soll. Es gibt einfache Modelle, mit wenig Stufen / Basismaterial und Leistung. Wer nur extrem selten kocht, kann sich nach einem günstigen Gerät umschauen und anschaffen, denn auch die günstigen Geräte erfüllen ihren Zweck. Allerdings muss man da auch meistens laute Arbeitsgeräusche in Kauf nehmen.

Deutlich leiser und langlebiger sind allerdings Handrührgeräte aus dem mittleren Preissegment. Oft werden sie schon mit dem passendem Zubehör ausgeliefert wie zum Beispiel Tischständer und/oder Erweiterungssets. Die etwas teureren Geräte bieten sich für jeden an, der öfter in der Küche steht. Der Arbeitsaufwand beim Kochen und Backen wird dabei deutlich reduziert, aber nicht nur das, ein leiser und teurer Mixer schont auch noch das Trommelfell überhaupt bei häufiger Benutzung. Was ein positiver Vorteil ist.

 
 

Mechanische Handrührgeräte für Nostalgiker :

Handrührgeräte gibt es ja schon lange. Bevor die elektrischen Handrührgeräte im 20. Jahrhundert auf den Markt kamen, wurden mechanische Handrührer verwendet. Diese haben an der Seite eine Kurbel gehabt, mit der der Rührer bewegt werden kann. Dies vereinfachte das Sahne- und Einschneeschlagen schon bevor jeder Haushalt Strom hatte. Man kann sie auch noch bis heute in einigen Haushalten finden. Denn sie können noch sehr nützlich sein überhaupt als Reserve bei Stromausfall.
 
 

* Hinweis: Die Links zu Amazon in meinen Beiträgen sind Affiliate-Links. Wenn Du Lust dazu hast darüber einzukaufen, erhalte ich von Amazon dafür eine kleine Provision. Natürlich bezahlst Du in diesem Fall nicht mehr. Du unterstützt mich lediglich bei meiner Arbeit an Zu Faul zum Kochen, damit auch in Zukunft viele leckere Rezepte vorgestellt werden können. Vielen Dank dafür


 
 

 
 

Letzte Aktualisierung am 19.11.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API