Cremige Ziegenkäse Paprika Hack Pfanne

*Enthält Werbung
Cremige Ziegenkäse Paprika Hack Pfanne
  • 324
    Shares

Heute habe ich für euch ein weiteres schnelles Feierabend Rezept im Angebot und zwar eine cremige Ziegenkäse Paprika Hack Pfanne. Dieses einfache Rezept ist ein geschmackvolles Feierabend Gericht, dass du aus ein paar Zutaten ganz einfach und schnell zubereiten kannst.

 
 

Zutaten Cremige Ziegenkäse Paprika Hack Pfanne

400 Hackfleisch
100 g milden Ziegenkäse
250 ml Gemüsebrühe
3 Paprikaschoten
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
3 El Tomatenmark
Jeweils 1 Tl Salz, Pfeffer, Thymian, Oregano, Majoran und Zucker
1 Chilischote
1 El gehackte Gartenkräuter
Olivenöl* zum anbraten

 
 

Rezept Info Cremige Ziegenkäse Paprika Hack Pfanne

Für ca. 2 – 3 Personen
Schwierigkeit leicht
Vorbereitung ca. 10 Minuten
Zubereitung ca. 25 Minuten
 
 

Feierabend Gericht Cremige Ziegenkäse Paprika Hack Pfanne
 
 

Vorbereitung Cremige Ziegenkäse Paprika Hack Pfanne

Man muss nicht immer Stundenlang in der Küche stehen, um was köstliches auf dem Teller zu bekommen. Denn es gibt Rezepte, die absolut fantastisch schmecken und ganz schnell zubereitet sind. Das trifft auch auf mein heutiges Paprika Hackfleisch Rezept in einer cremigen Ziegenkäse Sauce zu. Doch bevor du dieses köstliche Gericht genießen kannst. Steht natürlich noch die Zubereitung an.

Als erstes musst du die Paprikaschoten und die Chilischoten waschen, entkernen und in kleine Stückchen schneiden. Ist das schon mal erledigt, schnappst du dir die Zwiebel und die Knoblauchzehen, diese Zutaten werden geschält und in kleine Würfel geschnitten.

Hast du alle Schnippel arbeiten erledigt, stellst du dann noch alle weiteren Zutaten bereit und schon kann es mit dem Kochen weiter gehen.
 
 

Zubereitung Cremige Ziegenkäse Paprika Hack Pfanne

 
 

Zubereitung Cremige Ziegenkäse Paprika Hack Pfanne

Im ersten Zubereitungsschritt erhitzt du etwas Olivenöl* in einer Pfanne. Ist das Öl heiß genug, wird als erstes das Hackfleisch scharf anbraten. Während des anbraten würzt du das ganze schon mal mit den oben aufgeführten Gewürzen und gibst zusätzlich auch noch das Tomatenmark dazu. Gleich nachdem du das Hackfleisch scharf angebraten hast, nimmst du das Fleisch wieder aus der Pfanne.
 
 

Hackfleisch würzen und anbraten
 
 

Im nächsten Schritt gibst du dann noch einmal etwas Olivenöl in die Pfanne. Zusätzlich gesellen sich dann die geschnittenen Zutaten dazu. Die Zwiebeln, Knoblauch und Paprika Stückchen, werden für ca. 2 – 3 Minuten angeschwitzt. Ist das auch erfolgt, kommt das Hackfleisch wieder mit in die Pfanne.
 
 

Die geschnittenen Zutaten im Olivenöl anbraten
 
 

Nachdem alle angebratenen und angeschwitzt Zutaten in der Pfanne vereint sind, wird alles gut miteinander verrührt. Dann löscht du das ganze mit der Gemüsebrühe ab und lässt das ganze einmal aufkochen.
 
 

Zutaten mit Geüsebrühe ablöschen
 
 

Wenn die Gemüsebrühe kocht, gesellt sich zum Schluss noch der Ziegenkäse dazu. Nachdem wieder alles gut miteinander verrührt wurde, müssen alle Zutaten für ca. 10 Minuten bei mittlerer Hitze gekocht werden. Während des Kochvorgang solltest du darauf achten, dass die Zutaten immer mal wieder umgerührt werden.

Sind die 10 Minuten Kochzeit vorüber, kommen im letzten Zubereitungsschritt nur noch die Gartenkräuter dazu. Dann hast du es auch schon geschafft und die cremige Ziegenkäse Paprika Hack Pfanne kann serviert werden.

 
 

Serviervorschlag Cremige Ziegenkäse Paprika Hack Pfanne

 
 

Kleiner Tipp

Zu diesem schnellem Feierabend Gericht kannst du entweder Reis, Kartoffeln, Nudeln oder einfach nur einen einfachen Beilagen Salat mit Baguette servieren.

Lasst euch die köstliche Paprika Hack Pfanne, mit einer cremigen Ziegenkäse Sauce, gut schmecken und habt alle noch einen schönen Tag.

 
 


  • 324
    Shares
  • 324
    Shares
* Hinweis: Die Links zu Amazon in meinen Beiträgen sind Affiliate-Links. Wenn Du Lust dazu hast darüber einzukaufen, erhalte ich von Amazon dafür eine kleine Provision. Natürlich bezahlst Du in diesem Fall nicht mehr. Du unterstützt mich lediglich bei meiner Arbeit an Zu Faul zum Kochen, damit auch in Zukunft viele leckere Rezepte vorgestellt werden können. Vielen Dank dafür!