Okroschka eine kalte russische Suppe

*Enthält Werbung
Okroschka eine kalte russische Suppe

Bei diesem heißen Wetter habe ich persönlich nicht wirklich Hunger auf was Warmes zu Essen. Falls es dir auch so ergeht, du aber nicht weißt, was du dir an Essen zuzubereiten sollst. Dann habe ich heute für dich, dieses köstliche Okroschka Rezept. Eine einfache kalte russische Suppe, die fantastisch schmeckt und genau das Richtige für die heißen Tage ist.

Ich selber habe die Okroschka erst vor ein paar Tagen von meiner Nachbarin kennengelernt und bin natürlich sofort begeistert gewesen. Solltest du noch nach einer willkommenen Abwechslung suchen. Was das Essen an heißen Tagen betrifft. Dann ist diese kalte russische Suppe genau das Richtige für dich.

 
 

Zutaten Okroschka

1 Salat Gurke
Bund Radieschen
Optional 200 g Geflügel Fleischwurst
4 mittelgroße Kartoffeln
4 Frühlingszwiebeln
Jeweils 1 Becher Schmand und Saure Sahne
300 ml Buttermilch
Jeweils 1 El gehackte Petersilie und Dill
Prise Salz und Pfeffer nach eigenen Geschmack
Spritzer Zitronensaft
1 El mittelscharfer Senf
750 ml Mineralwasser Naturell
2 El Essig
Optional Prise Zucker
4 Eier

 
 

Rezept Info Okroschka

Für 3 – 4 Portionen
Schwierigkeit leicht
Zubereitung ca. 3 Stunden inklusive durchziehen

 
 

Okroschka eine kalte russische Suppe
 
 

Zubereitung Okroschka eine kalte russische Suppe

An heißen Tagen muss man nicht wirklich was Warmes essen. Genau aus diesem Grund habe ich mir diese köstliche kalte Suppe zubereitet. Falls du die Okroschka auch mal probieren möchtest. Warum warten, lass uns doch gleich mit der einfachen Zubereitung beginnen.

Als Erstes musst du für diese kalte Suppe ausreichend leicht gesalzenes Wasser zum kochen bringen. Damit du den Kartoffeln garen kannst. Zusätzlich werden dann noch die Eier, für mindestens 10 Minuten, in einem weiteren Kochtopf gekocht.

In der Zwischenzeit hast du genügend Zeit, sodass du dich um die Salat Gurke, die Radieschen und um die Frühlingszwiebeln kümmern kannst.
 
 

Okroschka eine kalte russische Suppe Vorbereitungn
 
 

Diese Zutaten müssen zuerst gewaschen werden. Gleich nach dem waschen, werden die Zutaten dann in kleine feine Streifen geschnitten und in eine große Schüssel gegeben.

Falls du die Okroschka mit einer Fleischeinlage essen möchtest, schnappst du dir eine Geflügel Fleischwurst und schneidest sie ebenfalls in kleine Streifen und gibst sie mit in die große Schüssel zum Gemüse dazu.

In der Zwischenzeit sollten die Kartoffeln und die Eier auch schon fertig sein. Ist das der Fall, werden sie erst einmal beiseite gestellt, sodass sie Abkühlung können. Sind die Kartoffeln und die Eier abgekühlt. Werden die Kartoffeln geschält und in kleine Würfel geschnitten. Das gleiche machst du auch mit den Eiern. Hast du die Kartoffeln und die Eier geschält und geschnitten. Kommen diese Zutaten mit in die große Schüssel.
 
 

Zubereitung Okroschka eine kalte russische Suppe
 
 

Im nächsten Schritt kümmerst du dich um alle weiteren Zutaten. Zur Erinnerung.

Zutaten

Jeweils 1 Becher Schmand und Saure Sahne
300 ml Buttermilch
Jeweils 1 El gehackte Petersilie und Dill
Prise Salz und Pfeffer nach eigenen Geschmack
Spritzer Zitronensaft
1 El mittelscharfer Senf
2 El Essig
Optional Prise Zucker
750 ml Mineralwasser Naturell

Diese Zutaten werden in einer weiteren Schüssel gut miteinander verrührt und anschließend zu den geschnittenen Zutaten gegeben. Nachdem alle Zutaten in einer großen Schüssel vereint sind, müssen sie vorsichtig miteinander vermengt werden.
 
 

Okroschka eine köstliche kalte russische Suppe
 
 

Nachdem alles gut miteinander vermengt wurde, ist warten angesagt, denn die Okroschka sollte für mindestens 2-3 Stunden zum Durchziehen in den Kühlschrank gestellt werden. Noch besser wäre es, wenn die kalte russische Suppe ein Tag vor dem Verzehr zubereitet wird. Denn am zweitem Tag schmeckt sie noch viel besser.

Lasst euch die köstliche Okroschka gut schmecken und habt alle noch einen schönen Tag.


 
 

Anzeige

* Hinweis: Die Links zu Amazon in meinen Beiträgen sind Affiliate-Links. Wenn Du Lust dazu hast darüber einzukaufen, erhalte ich von Amazon dafür eine kleine Provision. Natürlich bezahlst Du in diesem Fall nicht mehr. Du unterstützt mich lediglich bei meiner Arbeit an Zu Faul zum Kochen, damit auch in Zukunft viele leckere Rezepte vorgestellt werden können. Vielen Dank dafür!

Produktempfehlungen von Amazon

Produktempfehlungen von Amazon




2 Kommentare

  1. Ich kommentiere ja nur selten aber ESSIG in okroschka????? Bitte statt Buttermilch und Essig, einfach nur Kefir nehmen. Und Mineralwasser lässt sich durch Kwas ersetzen. Den bekommt man beim Mixmarkt seines Vertrauens. 🙂

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*