Rinderbraten aus der Keule in Meerrettich Soße

*Enthält Werbung
Rinderbraten aus der Keule in Meerrettich Soße

Heute zum Start in die neue Woche gibt es bei mir was Herzhaftes, sodass man gestärkt durch die kommende Woche gehen kann. Meine Wahl viel da auf dieses leckere Gericht „Rinderbraten aus der Keule in Meerrettich Soße“. Dieses köstliche Fleisch Gericht ist einfach lecker und kann aus ein paar leckeren Zutaten ohne großen Aufwand dafür zu betreiben zubereitet werden.

 
 

Zutaten Rinderbraten aus der Keule in Meerrettich Soße

1 kg Rinderbraten aus der Keule
Lorbeerblatt
150 g Meerrettich aus dem Glas
2 Tl Bunte Pfeffer Körner
750 ml Gemüsebrühe
Jeweils 1 Karotte und Zwiebel
Salz und Weißer Pfeffer zum Rinderbraten würzen
200 ml Sahne
Speisestärke
Butterschmalz zum anbraten
 
 

 
 

Rezept Info

Für 4 Personen
Schwierigkeit: leicht
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit: ca. 2 Stunden

 
 

Zubereitung Rinderbraten aus der Keule in Meerrettich Soße

Du möchtest ebenfalls gestärkt durch die neue Woche gehen, dann solltest du unbedingt mal diesen leckeren Rinderbraten aus der Keule in Meerrettich Soße ausprobieren! Ein einfaches Rezept das aus leckeren Zutaten kinderleicht zubereitet werden kann. Du hast Lust zu kochen? Dann lass uns doch gleich damit beginnen.
 
 

Rinderbraten aus der Keule in Meerrettich Soße Zutaten
 
 

Bevor du dieses leckere Gericht genießen kannst, stehen natürlich zum Anfang ein paar kleine Vorbereitungen an. Als erstes musst du die Karotte und die Zwiebel schälen. Gleich danach werden diese Zutaten in grobe Stückchen geschnitten. Ist das erledigt, würzt du den Rinderbraten aus der Keule mit Salz und Pfeffer.

Nachdem das schnippeln und würzen abgeschlossen ist, gibst du etwas Butterschmalz in einen Bratentopf und erhitzt es. Ist das Butterschmalz heiß genug wird das Fleisch von allen Seiten scharf angebraten. Wenn du das Fleisch angebraten hast, kommen direkt danach die zuvor geschnittene Zwiebel und Karotte mit in den Topf, sodass diese Zutaten ebenfalls kurz mit angeschwitzt werden.
 
 

Rinderbraten aus der Keule in Meerrettich Soße Zubereitung
 
 

Hast du alle Zutaten angebraten und angeschwitzt, werden die Zutaten mit der Gemüsebrühe abgelöscht. Jetzt kommt zusätzlich noch ein Lorbeerblatt und etwas Bunten Pfeffer mit in den Bratentopf dazu! Dann ist leider erst mal wieder warten angesagt, denn der Rinderbarten muss für ca.2 Stunden auf mittlerer Hitze vor sich hin köcheln.
 
 

Zubereitung Meerrettich Soße

Nachdem die 2 Stunden Kochzeit endlich vorüber sind, geht es weiter mit der Zubereitung der Meerrettich Soße. Dafür musst du die Bratensoße aus dem Bratentopf zunächst über ein Küchensieb in einen anderen Topf abgießen, sodass du die Flüssigkeit weiter verarbeiten kannst. Ist die Bratenflüssigkeit im anderen Topf, kommt direkt im Anschluss daran die Sahne und der Meerrettich dazu. Nun muss die Meerrettich Soße mit einem Schneebesen gut verrührt werden.

Ist das erfolgt, muss die Meerrettich Soße noch einmal aufkochen. Wenn die Soße wieder am kochen ist, wird die Soße noch mit etwas Speisestärke abgebunden, sodass die leckere Soße eine schöne cremige Konsistenz bekommt.
 
 

Rinderbraten aus der Keule in Meerrettich Soße Serviervorschlag
 
 

Dann hast du es auch schon fast geschafft. Im letzten Schritt wird nur noch den Rinderbraten in Scheiben geschnutten. Dann kann der Rinderbraten aus der Keule in Meerrettich Soße auch schon serviert werden. Am besten schmecken zu diesem Gericht Salzkartoffeln, Karotten oder ein leckerer Rote Bete Salat.

Lass es dir gut schmecken und hab noch einen schönen Tag.


 
 

Werbung

 
 

Anzeige

* Hinweis: Die Links zu Amazon in meinen Beiträgen sind Affiliate-Links. Wenn Du Lust dazu hast darüber einzukaufen, erhalte ich von Amazon dafür eine kleine Provision. Natürlich bezahlst Du in diesem Fall nicht mehr. Du unterstützt mich lediglich bei meiner Arbeit an Zu Faul zum Kochen, damit auch in Zukunft viele leckere Rezepte vorgestellt werden können. Vielen Dank dafür!

Produktempfehlungen von Amazon

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*