Apfelrotkohl mal nicht aus dem Glas nehmen 

Werbung Weihnachtsgeschenke Shoppen ohne Stress

Zutaten Apfelrotkohl
Apfelrotkohl

Manche scheuen sich davor Beilagen wie zum Beispiel Apfelrotkohl selber zu machen. Man muss ja ehrlich sein ich selber zähle mich auch dazu weil meistens die Küche noch einer größeren Koch Aktion aussieht wie sau.

Doch wer mal Lust dazu hat Apfelrotkohl selber zu Kochen für den ist dieses leckere Rezept gedacht. Viel Spaß beim Kochen!
 
 

Zutaten Apfelrotkohl
Apfelrotkohl

 
 

Zutaten Apfelrotkohl

1 Rotkohl , frisch

3 EL Butterschmalz

1 Zwiebel rot

3 süße Äpfel

6 EL Apfelmus

300 ml Apfelsaft

200 ml roter Traubensaft

2 Lorbeerblätter

4 Wacholderbeeren

2 Gewürznelken

Priese Zucker, Salz und Pfeffer zum Abschmecken

 
 


Zubereitung Apfelrotkohl

 
 

Als erstes müsst Ihr den Rotkohl vierteln und dann im Anschluss mit einem scharfen Messer den Strunk entfernen. Ist das Erledigt müsst Ihr den Kohl sehr fein schneiden, wem das zu lange dauert der kann auch mit der richtigen Küchenmaschine das ganze klein hobeln.

Desweiteren müsst Ihr Zwiebel klein schneiden und zusätzlich die 3 Äpfel putzen und in feine Würfel schneiden.

Ist das erstmal erledigt gebt Ihr zuerst Butterschmalz in einem großen Topf und erhitzt es. Wenn es auf Temperatur gebracht wurde gebt Ihr dann die Zwiebel und die Äpfel dazu damit sie andünsten können.

Im nun folgenden Schritt gebt Ihr dann den geschnittenen Rotkohl portionsweise hinzu und verrührt alles gut miteinander. Apfelsaft, Traubensaft und Apfelmus werden dann sofort im Anschluss hinzugeben und dann nochmal alles gut miteinander vermischen.

Nun könnt Ihr die Gewürze auch hinzugeben. Danach einen Deckel auf den Topf packen und das ganze dann unter gelegentlichem Umrühren gut 2 Stunden auf den Herd köcheln lassen.

Sind die 2 Stunden vergangen den Deckel entfernen und den Kohl einkochen lassen, bis die Flüssigkeit sich reduziert hat. Das ganze dann noch mit Salz, Pfeffer und Zucker nach eigenen Geschmack abschmecken. Fertig war doch gar nicht so schlimm mal einen Apfelrotkohl selber zu machen weil die Belohnung kommt beim Essen.

Ein gut gemeinter Tipp: Bereitet den Apfelrotkohl ruhig einen Tag früher vor und stellt Ihn in den Kühlschrank denn am 2 Tag schmeckt er viel besser weil er über Nacht gut durchziehen konnte.

Guten Appetit!!!


 
 

Werbung

Über Sven 154 Artikel
Lebe & Genieße dein Leben!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*