Scharfes Paprika Hähnchen Gulasch

*Enthält Werbung
Scharfes Paprika Hähnchen Gulasch
  • 285
    Shares

Du magst es gerne etwas schärfer? Dann ist mein scharfes Paprika Hähnchen Gulasch Rezept bestimmt auch was für dich. Denn dieses schnelle Gulasch Gericht bestehend aus Hähnchenfleisch und Paprikaschoten. Bietet dir eine gewisse schärfe und das ist bei dem derzeitigen Schmuddelwetter genau das richtige, damit es einem wieder warm ums Herz wird.
 
 

Zutaten Scharfes Paprika Hähnchen Gulasch

400 g Hähnchenbrust
3 Paprikaschoten
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
1 – 2 getrocknete Chilischoten*
250 ml Hähnchenbrühe
300 ml passierte Tomaten
2 El Tomatenmark
1 Lorbeerblatt
Jeweils 1 1/2 Tl Salz, Pfeffer, Paprika edelsüß, Paprika rosenscharf*, Majoran und Cayennepfeffer
Prise Kreuzkümmel
Öl zum anbraten
Optional Soßenbinder oder Speisestärke
Optional Creme Fraiche zum verfeinern

 
 

Rezept Info Scharfes Paprika Hähnchen Gulasch

Für 2 – 3 Personen
Schwierigkeit leicht
Vorbereitung ca. 10 Minuten
Zubereitung ca. 40 Minuten
 
 
 Scharfes Paprika Hähnchen Gulasch
 
 

Vorbereitung Scharfes Paprika Hähnchen Gulasch

Wenn, es draußen regnet und stürmt, dann muss es einem warum ums Herz werden und das geht am besten mit einem angenehm scharfen Essen. Solltest du also gerade auf der Suche nach einem einfachen und schnellen Paprika Hähnchen Gulasch Rezept sein. Dann solltest du dieses Gulasch Gericht unbedingt mal ausprobieren.

Doch bevor es einem warm wird, muss dieses Gericht erst einmal zubereitet werden. Und am Anfang stehen zuerst einmal ein paar Vorbereitungen an.

Als erstes schnappst du dir das Hähnchenfleisch, das wird einfach nur in grobe Stückchen geschnitten. Ist das erfolgt, geht es auch gleich mit den Paprikaschoten weiter. Die werden gewaschen, entkernt und ebenfalls in grobe Stückchen geschnitten. Hast du die Paprikaschoten vorbereitet, geht es mit den Zwiebeln und Knoblauchzehen weiter. Diese Zutaten werden geschält und gleich im Anschluss daran, in kleine feine Würfel geschnitten.

Damit du die Schnippel arbeiten abschließen kannst, werden im letzten Schritt nur noch die getrockneten Chilischoten geschnitten.

Wenn dann alle Schnippel arbeiten erledigt sind, werden im letzten Vorbereitungsschritt nur noch alle weiteren Zutaten bereit gestellt.
 
 

ZubereitungScharfes Paprika Hähnchen Gulasch
 
 

Zubereitung Scharfes Paprika Hähnchen Gulasch

Nachdem alle Zutaten vorbereitet sind, kann es auch schon mit dem Kochen los gehen. Als erstes erhitzt du etwas Öl in einer großen Pfanne. Ist das Öl heiß genug, wird als erstes das Fleisch scharf angebraten. Während des anbraten würzt du das ganze schon mal mit Salz und Pfeffer. Hast du das Fleisch scharf angebraten, nimmst du es wieder aus der Pfanne heraus.

Im nächsten Zubereitungsschritt werden dann die geschnittenen Knoblauchzehen, Zwiebeln, Chilischoten und Paprikaschoten angeschwitzt. Während des anschwitzen gibst du auch schon das Tomatenmark dazu.

Nachdem alles angeschwitzt wurde, kommt auch wieder das Hähnchenfleisch dazu. Dann wird das ganze mit der Hähnchenbrühe und den passierten Tomaten abgelöscht. Nachdem alles zum ersten mal gut miteinander verrührt wurde, kommen die restlichen Gewürze und das Lorbeerblatt mit in die Pfanne.

Sind alle Zutaten in der Pfanne vereint, muss das ganze noch einmal umgerührt werden. Dann ist etwas warten angesagt, denn das scharfe Paprika Hähnchen Gulasch muss für ca. 30 Minuten bei mittlerer Hitze gekocht werden. Ist die Kochzeit vorüber, kannst du das Gulasch noch mit etwas Speisestärke oder Soßenbinder andicken.
 
 

Serviervorschlag Scharfes Paprika Hähnchen Gulasch
 
 

Kleiner Tipp

Zu diesem scharfen Hähnchenfleisch Gulasch mit Paprika, kannst du folgende Beilagen servieren. Creme Fraiche, Reis, Kartoffeln oder Nudeln. Wem das noch nicht reicht, kann zusätzlich noch einen Bohnensalat oder ein einfacher Gurkensalat mit Joghurt Dressing dazu servieren werden.

Lasst euch dieses schnelle Gulasch Gericht gut schmecken und habt alle noch einen schönen Tag.

 
 


  • 285
    Shares
  • 285
    Shares
* Hinweis: Die Links zu Amazon in meinen Beiträgen sind Affiliate-Links. Wenn Du Lust dazu hast darüber einzukaufen, erhalte ich von Amazon dafür eine kleine Provision. Natürlich bezahlst Du in diesem Fall nicht mehr. Du unterstützt mich lediglich bei meiner Arbeit an Zu Faul zum Kochen, damit auch in Zukunft viele leckere Rezepte vorgestellt werden können. Vielen Dank dafür!