Hähnchen in einer cremigen Blattspinat Sauce

*Enthält Werbung
Geflügel Rezept Hähnchen in einer cremigen Blattspinat Sauce
  • 2.6K
    Shares

Schnell zubereitete Hähnchenfleisch Gerichte stehen bei uns in der Familie hoch im Kurs und heute stelle ich euch ein weiteres köstliches Hähnchenfleisch Rezept vor. Hähnchen in einer cremigen Blattspinat Sauce. Dieses einfache Gericht ist wirklich nicht kompliziert in der Zubereitung und man bekommt in Handumdrehen ein köstliches Gericht auf den Teller. Solltest du also noch nach neuen Rezept Inspirationen suchen? Dann sollte dieses einfache Rezept auch mal auf deinem Speiseplan stehen.

 
 

Zutaten Hähnchen in einer cremigen Blattspinat Sauce

400 g Hähnchenbrust
100 g Blattspinat ( frisch oder TK )
80 g Frischkäse
200 ml Hähnchenbrühe
100 ml Sahne/Milch
2 El Tomatenmark
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
Salz, Pfeffer, Paprika edelsüß zum abschmecken
Öl zum anbraten
Optional 1 – 2 Tl Speisestärke zum andicken

 
 

Rezept Info Hähnchen in einer cremigen Blattspinat Sauce

Für 2 – 3 Personen
Schwierigkeit leicht
Vorbereitung ca. 10 Minuten
Zubereitung ca. 25 Minuten
 
 
Hähnchen in einer cremigen Blattspinat Sauce
 
 

Vorbereitung Hähnchen in einer cremigen Blattspinat Sauce

Du liebst auch die einfachen Gerichte so wie ich? Dann lass uns doch gleich mit der einfachen Zubereitung dieses köstlichen Hähnchenfleisch Gericht beginnen. Anfangen tun wir mit den Vorbereitungen. Als erstes müssen die Hähnchenbrust Stücke von allen Seiten mit Salz, Pfeffer und Paprika edelsüß gewürzt werden. Ist das schon mal erledigt, schnappst du dir die Zwiebel und die Knoblauchzehen. Diese Zutaten werden geschält und anschließend in kleine feine Würfel geschnitten. Nachdem du die Zwiebel und die Knoblauchzehen vorbereitet hast, muss der Blattspinat noch gewaschen und etwas fein gehackt werden.

Ist auch das erledigt, stellst du nur noch alle weiteren Zutaten für dieses köstliche Gericht griffbereit und schon kann es mit der einfachen Zubereitung los gehen.
 
 

Zubereitung Hähnchen in einer cremigen Blattspinat Sauce
 
 

Zubereitung Hähnchen in einer cremigen Blattspinat Sauce

Im ersten Zubereitungsschritt erhitzt du etwas Öl in einer Pfanne, sodass du die Hähnchenbrust Stücke schön scharf anbraten kannst. Gleich nachdem du die Hähnchenbrust von beiden Seiten scharf angebraten hast, werden sie wieder aus der Pfanne genommen und bis zur Weiterverarbeitung beiseite gestellt. Als nächstes werden dann die geschnittenen Knoblauchzehen und Zwiebel Stückchen glasig angeschwitzt. Während des anschwitzen gibst du auch schon mal das Tomatenmark dazu. Direkt nachdem anschwitzen löscht du das ganze mit der Hühnerbrühe und der Sahne oder Milch ab. Im Anschluss daran, gesellt sich auch schon der Frischkäse, der Blattspinat und die Hähnchenbrust Stücke mit in die Pfanne dazu. Sind alle Zutaten in der Pfanne vereint, werden alle Zutaten für ca. 15 Minuten bei mittlerer Hitze gekocht.

Wenn, die Kochzeit vorüber ist, wird das Gericht mit den oben aufgeführten Gewürzen nach eigenem Geschmack abgeschmeckt. Damit die Sauce nun noch eine schöne cremige Konsistenz bekommt, gibst du zum Schluss noch etwas Soßenbinder oder Speisestärke dazu. Dann muss alles noch einmal kurz aufgekocht werden. Hat die Sauce dann ihre gewünschte cremige Konsistenz, hast du es auch schon geschafft und das köstliche Hähnchenfleisch Gericht kann serviert werden.

 
 

Serviervorschlag Hähnchen in einer cremigen Blattspinat Sauce
 
 

Kleiner Tipp

Wer dieses einfache Hähnchen Gericht zubereiten hat und noch am überlegen ist welche Beilagen man zu diesem Gericht servieren kann. Dem empfehle ich Reis oder Pasta. Wer möchte kann auch noch zusätzlich einen köstlichen Salat dazu servieren.

Lasst euch dieses schnelle Hähnchen Rezept gut schmecken und habt alle noch einen schönen Tag.

 
 


  • 2.6K
    Shares
  • 2.6K
    Shares
* Hinweis: Die Links zu Amazon in meinen Beiträgen sind Affiliate-Links. Wenn Du Lust dazu hast darüber einzukaufen, erhalte ich von Amazon dafür eine kleine Provision. Natürlich bezahlst Du in diesem Fall nicht mehr. Du unterstützt mich lediglich bei meiner Arbeit an Zu Faul zum Kochen, damit auch in Zukunft viele leckere Rezepte vorgestellt werden können. Vielen Dank dafür!